REAGIEREN SIE AUF DIE SICH VERÄNDERNDE LEDERNACHFRAGE

Die steigende Kundennachfrage nach Lederinnenausstattungen und -sitzen, zunehmend anspruchsvollere Designs und steigende Häutepreise begründen die schwierige Situation zwischen OEMs und den Lieferanten der Lederteile. Für Lieferanten, die den strengeren Erwartungen der Hersteller gerecht werden und ihre Position in der Wertschöpfungskette sichern möchten, ist die Neuausrichtung ihrer Geschäftsprozesse ein absolutes Muss. Hierbei bieten automatisierte Zuschnittlösungen im Vergleich zu herkömmlichen Stanzen viele Vorteile – z.B. die Optimierung des Arbeitsflusses, eine höhere Transparenz der Produktionsdaten und die Maximierung des Lederverbrauchs mit zuverlässigen Ergebnissen und gleichbleibend hoher Qualität.

STEIGERN SIE DIE EFFIZIENZ IN JEDER EINZELNEN PROZESSPHASEAutomotive leather upholstery

Von der Fehleridentifikation über das Nesting bis hin zum Zuschnitt, der VersalisAuto von Lectra wurde speziell entwickelt, um die Effizienz in jeder Phase des Lederzuschnittzyklus zu steigern und gleichzeitig einen exakten Einblick in alle fertigungsrelevanten Informationen zu erhalten. Teilezulieferer können dank der EDV-gesteuerten Organisation und Zuschnittvorbereitung des Versalis schnell und mit wettbewerbsfähigen und trotzdem profitablen Preisen auf Angebotsanfragen (RFQs) reagieren.

Im Vergleich zum Stanzverfahren können mit der automatischen Nesting-Software in Kombination mit Hochpräzisionsscannern und Zuschnittsystemen Ledereinsparungen von bis zu 7% erzielt werden. Darüber hinaus sorgt der automatische Transportbandvorschub für einen optimierten Arbeitsfluss und erhöhte Produktionskapazität. Somit sind Lieferanten in der Lage, den Anforderungen ihrer Kunden gerecht zu werden und Produkte von höchster Qualität zu liefern.

Ziehen Sie den größtmöglichen Nutzen aus einer neuen Lederzuschnittmaschine. Erfahren Sie, wie Sie mit der fachspezifischen Beratung von Lectra Ihre Prozesse optimieren und damit Ihre Operational Excellence schnellstmöglich erreichen können.

Hier sehen Sie, wie Dassault Falcon mit Lectras DesignConcept® 3D Prototyping-Software und der digitalen Versalis® Lederzuschnittlösung seinen Prozess ganzheitlich digitalisieren konnte

Insights from three of the presenters at this year’s Go Digital VIP automotive leather event : Ronan Noizet from research institute IHS ; New Espace Program Director Gerard Payen from Renault, and international leather expert David Peters. 

Lectra bringt die Industriezweige der Automobilbranche (Zulieferer, Gerbereien und OEMs) zusammen, um die Digitalisierung des Cutting Rooms Wirklichkeit zu machen. Hier sehen Sie mehr.

HIGHLIGHTS DES VERSALIS:

  • Vorausplanung der Produktionskosten, Beurteilung des Lederverbrauchs und Bestimmung der kostengünstigsten Lederlieferanten inkl. Software-Paket, das leistungsstarke Produktionsimulations- und Kostenkalkulationsprogramme enthält.
  • Reduzierung der Gefahr von Produktionsstillständen unter Verwendung einer Kombination aus modernster Technologie und prädiktiver Wartung, Berichterstattung und Qualitätskontrollanalysen (diese Leistungen sind Teil der Serviceverträge).
  • Erhöhte Transparenz über den gesamten Prozess durch individuelle Produktivitätsanalysen und dabei generierte Berichte, die Qualität, Verbrauch und Produktivität überwachen.